Mein Wochenende beim Kneipp Vip Bloggerevent 2017-Teil 3

Wie alles schöne verging auch das Wochenende der Kneipp Vips ratzfatz.  Nun war schon der Sonntag da und somit Abreisetag. Aber vorher gab es noch einen Programmpunkt. Bei diesem drehte sich alles ums Thema Pflanzen.

Wie immer stand unser roter  Oldtimer Bus pünktlich zur Abholung bereit und die Fahrt ins Waldpädagogikzentrum Göttingen ging los.

Waldpädagogikzentrum Göttingen

Nach einer netten Begrüßung und  einer kleinen, aber lehrreichen Einführung über die ehemalige Klosteranlage gingen wir auf Erkundungstour durch die Anlage.

Es gab viele interessante Dinge zu entdecken. Sei es der ganz alte Lehmbackofen, der Kräutergarten und sogar ein Formicarium gab es zu bestaunen.

faszinierend fand ich den Kartoffelkeller. So viele unterschiedliche Kartoffelsorten habe ich noch nie auf einen Haufen gesehen und es waren auch sehr alte Sorten, die man nicht im Handel bekommt, dabei.

Continue reading

Mein Wochenende beim Kneipp Vip Bloggerevent 2017-Teil 2

 

 

 

Planea Basic

Und los ging es mit diesen Traum von Bus zur Küchenparty ins Planea Basic nach Göttingen. Dort erwarteten uns die Kneipp Herbst Neuheiten.

An verschiedenen Tischen hatten die Kneipp Damen die neuheiten aufgebaut und liebevoll präsentiert. Dafür ein dickes Danke, denn es steckt doch sehr viel Arbeit in so einer Präsentation, aber ihr habt es echt toll gemacht.

Es gab vieles zum schnuppern , zum ausprobieren und auch zum staunen.

Kneipp hat sich wieder sehr vieles an Neuheiten ausgedacht und da ist wirklich für jeden was dabei.

Nun durften wir aber selber aktiv werden.

 

An verschiedenen Kochstationen würden wir zu Küchenhelfern.

Es würde geschnippelt , geformt und auch probiert. Jeder durfte für das anschliessende Menu seinen Beitrag leisten. Mit ganz frischen Zutaten, teilweise auch regionale würde ein Menu kreiert, welches uns dann vom freundlichen Personal serviert wurde.

Auch wenn alle Zutaten von 1A Qualität waren, muss ich sagen, meinen schnöden Ruhrpottgaumen waren sie teilweise zu Exclusiv und ich hätte mir eine bodenständige Mahlzeit gewünscht. Gut gelaunt und auch ein wenig müde ging es gegen 22.30 mit dem roten Bus zurück ins Hotel und ich war reif fürs Bett.

Samstag, Tag 2

Nach einen ausgiebigen Frühstück stand schon der Bus zur Abholung beriet und es gab ein Programm der ganz besonderen Art. Es war fast wie eine Reise in die Vergangenheit.

Saline Luisenhall

Es ging zur Saline Luisenhall, die letzte Pfannensaline von Europa und hier wird wirklich noch nach der alten Methode gearbeitet. Das Salz wird wirklich noch von Hand geerntet.

Keine moderne Fabrik erwartete uns! Nein, die Saline ist teilweise noch im Original Zustand. Während der Führung wurde uns alles über die Salzgewinnung und auch über die Geschichte der Saline erklärt. Es war sehr beeindruckend die großen Salzbecken zusehen, den Salzgeruch der in der Luft hing einzuatmen und auch einiges anfassen zu dürfen. Hier wird Tradition noch groß geschrieben und da es ein ganz besonderes Salz ist, verwendet Kneipp es auch für die Herstellung der Badesalze. Eine Qualität die man spürt.

Die  Salzkristalle aus der Saline sind im Gegensatz zu Industriesalz sehr viel feiner und so können die Duftstoffe sehr viel besser ins Salz eindringen. Was natürlich auch den intensiven Duft der Kneippsalze ausmacht. Ein Erlebnis für die Haut und Sinne.

Bewegung und Wasser

Damit es uns auch nicht langweilig wird, ging es nach dem Besuch der Saline direkt mit dem Bus weiter. Ziel war ein Barfußpfad. Dieser Pfad führte durch den Wald. Sicherlich laufen wir alle mal mit nackten Füßen durchs Gras oder Sand, aber Barfuß durch einen Wald? Naja…. warum auch nicht 🙂  Mit nackten Füßen ging es über Stock und Stein und auch durch Wasser. Gott sei Dank war das Wetter noch angenehm und die Füße gewöhnten sich schnell an den Untergrund und es war auch nicht kalt. Es war interessant zu spüren wie die Füße auf den verschiedenen Untergrund reagieren und es machte sogar Spaß.

Sven Spiegel Photography

.Mitten in Wald wurde dann auch noch ein Picknick gemacht und gut gestärkt ging es zurück zum Ausgangspunkt wo unser Bus auch schon auf uns wartete, der uns zurück zum Hotel brachte. Nach einer kurzen Pause ging es dann zu einem Fotoshooting mit Sven Spiegel. Der Mann hinter der Kamera begleitete uns das ganze Treffen über und hat ganz tolle Fotos gemacht. Zudem ist er nicht nur ein toller Fotograf sondern ein einfach sehr sympathischer Kerl mit dem rechten Humor.

Sven Spiegel, der Mann mit und hinter der Camera

Nochmal vielen Dank für die tollen Bilder lieber Sven.

Tag 2 klang mit einem wirklich leckeren Essen im Hotel Biofluxx aus. Es wurde viel gelacht und die Stimmung war einfach Klasse.

 

*

„Kneipp ViP Autoren Treffen”

Bei Produkt-Nennungen kostenloser PR-Sample in Blog-Beiträgen besteht eine Kennzeichnungspflicht als „Werbung“. Dieser Beitrag des Kneipp ViP Autoren Treffens 2017 wurde möglich durch die Einladung der Kneipp GmbH. Die Kneipp ViP Autoren sind eine Community von Bloggern und Produkt-Testern, die kostenlose PR-Sample für Produkt-Tests von der Kneipp GmbH erhalten. Hier gezeigte Produkte wurden im Rahmen eines Events von der Kneipp GmbH ausgestellt.  Eine Berichterstattung erfolgt ohne Auftrag, Anweisung und Honorierung durch die Kneipp GmbH. Für den Inhalt der Beiträge bin ich als Autor verantwortlich.

Mit einen Kneipp-Einkauf ein WWF Projekt unterstützen

 

Hallo zusammen,

mit einen Kneipp-Einkauf im Kneipp-Onlineshop kann man nun ganz einfach ein WWF Projekt unterstützen. Dieses ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Firma Kneipp und dem WWF. Die  Küstenregenwäldern von Tansanias benötigen dringend Schutz, es giltdie Zukunft eines bisher ungeschützten Regenwaldes zu sichern, den Namatimbili. Er ist Teil der ostafrikanischen Küstenwälder und zählt damit zu einem der artenreichsten Ökosysteme.Die Firma Kneipp und der WWF haben das Kooperationsprojekt zum Schutz des Namatimbili-Küstenwaldes schon Anfang 2016 ins Leben gerufen und bisher auf einiges erreicht. Doch einiges ist nicht genug!

Kneipp WWF Projekt

Seit Beginn des Projektes wurden bereits 5.773 Jungpflanzen des Erythrina schelbenii und 3.860 Jungpflanzen des Karomia gigas in Baumschulen gezogen. Beide Baumarten wurden in Tansania einst als Heilpflanzen genutzt, galten aber als bereits ausgestorben.

Seit Start des Projektes wurden über 60 Dorfbewohner als Forest-Watcher ausgebildet. Sie schützen den Wald vor illegaler Rodung und Wilderei .

Die Dorfbewohner übernehmen Verantwortung für ihren Wald und profitieren dabei auch von dem Projekt.

  • Kenntnisse über Waldmanagement ermöglichen ein nachhaltiges Bewirtschaften.
  • Waldschutz verhindert illegale Rodung.
  • Dorfeigene Kleinspargruppen sind Grundlage für alternative Einkommensquellen

Wie kann dieses tolle Projekt unterstüzten?

Durch einen Einkauf im Kneipp-Onlineshop!

Für jeden  Einkauf  unterstützt Kneipp  den WWF mit 5 Euro. Für Einkäufe ab 50 Euro werden sogar  100 Euro für das Kooperationsprojekt zum Schutz von Tansanias Küstenregenwäldern überwiesen.

Einfacher kann Naturschutz doch nicht gehen, oder?

Noch mehr Info’s zu diesem Projekt findet ihr hier .

Aber nicht nur die Natur gewinnt durch dieses Projekt.

Auch der Käufer kann was gewinnen.

Denn unter allen Käufen im Shop mit einer Einkaufsumme ab 50 Euro werden   drei große Kuscheltiere aus der WWF Plush Collection verlost.

Als Dank für die Unterstützung des  Naturschutzprojekts erhält zudem jeder Teilnehmer mit einem Einkauf ab 50 Euro eine personalisierte Urkunde per Post.

Ich finde dieses ist ein tolles Projekt bei dem es nur Gewinner gibt.

Zudem steht die Adventszeit vor der Tür und wer ist da nicht auf der Suche nach Geschenken? Kneipp hat da eine riesen Auswahl an Geschenken 🙂 ..

Kneipp-die neuen Handseifen im Test

Hallo zusammen, endlich gibt es von Kneipp auch Handseifen.

Wenn man bedenkt wie oft man sich im Laufe des Tages so die Hände wäscht, dann sollte die Handseife auch einige hautfreundlich sein. Natürlich hat Kneipp auch bei den Handseifen nicht auf seine Maßansprüche verzichtet.

Die Handseifen sind aus pflanzlichen Pflegewirkstoffen, sie sind Hautverträglich,ohne Konservierungsstoffe und wurden von  Naturwissenschaftlern entwickelt.

Insgesamt kann man aus bei den Kneipp Seifen aus 3 verschiedenen Produkten wählen und 2 davon durfte ich testen.  Continue reading