Meradog pure MEAT Hirsch im Test

Hallo zusammen,

Lucky und Pepe durften von Meradog pure MEAT Hirsch über Futtertester.de  testen. Überwiegend werden die beiden ja gebarft, aber sie bekommen ab und an auch mal Industriefutter. Nur muss dieses dann auch hochwertig sein.

 

Das Meradog pure Meat Hirsch hat einen Fleischanteil von 73% ( bestehend aus Hirschherzen, Hirschlebern, Hirschpansen, Hirschfleisch), Hirschfleischbrühe, Mineralstoffe und es ist Getreidefrei.
Leider sind ja auch bei unseren lieben Vierbeinern die Allergien und Intoleranzen auf dem Vormarsch.
So ist es schon sehr gut, dass sich hier nur eine einzigste Fleischsorte in der Dose befindet.

Das Futter:

Beim öffnen der Dose riecht es nicht unangenehm. Mich erinnert der Geruch an Dosen Corned Beef und so ist auch die Konsistenz. Das Fleisch lässt sich aber mit der Gabel gut zerteilen und bleiben anständige Stücke erhalten.

Die Akzeptanz:

Beide haben das Futter Meradog pure Meat Hirsch ohne murren gefressen, es wurde sogar etwas geschmatzt.
Auch konnte ich keinerlei Veränderung des Kots feststellen. Denn dieser wird ja bei Nassfutter doch manchmal etwas breiig oder es kommt sogar zu Durchfall. Die Verträglichkeit war hier absolut sehr gut.

 

Da nun gerade die Adventszeit war, als das Futter hier ankam, habe ich mit einer Dose für meine beiden Plätzchen gebacken.Und die kamen sehr gut an, auch bei den Hunden in der Nachbarschaft.

 

Meradog:

Nun noch ein paar Worte zu Firma Meradog selbst.
Die Firma hat ihren Sitz in Kevelaer am Niederrhein. Die Produktion erfolgt nach Lebensmittelstandard
Hierzu erfüllt der gesamte Produktionsprozess die Anforderungen der strengsten internationalen Qualitätsnormen und wird regelmäßig von unabhängigen Instituten geprüft und zertifiziert. Die hochwertigen Rohwaren unterliegen bereits bei der Anlieferung umfassenden Qualitätskontrollen und darüber hinaus besteht eine lückenlose Rückverfolgbarkeit vom Fertigprodukt bis zum Rohstofflieferanten. Das garantiert Sicherheit für Mensch und Tier.
*Quelle Meradog.com

Gerade der Akzept Produktion nach Lebensmittelstandard gefällt mir sehr gut, denn so kann man sicher sein, dass kein minderwertiges Fleisch oder gar Abfälle mit dubioser Herkunft verwendet werden.

Meinen beiden hat es geschmeckt und es ist ihnen auch sehr gut bekommen. also werden sie in Zukunft öfters mal was von Meradog in den Napf gekommen. Denn auch unsere Vierbeiner lieben ja die Abwechselung 🙂

 

*Dieser Beitrag kann Spuren von Werbung enthalten.

One thought on “Meradog pure MEAT Hirsch im Test

  1. Hallo Angelika,
    meine Hündin durfte auch testen 😉 Barfen ist nicht mein Ding, Luna bekommt hauptsächlich Trocken- und gelegentlich Dosenfutter. Deine Idee mit den Plätzchen finde ich ja interessant, habe gleich mal einen Link zu Deinem Artikel unter meinen gesetzt 🙂
    Lieben Gruß, Bibi von https://bibitestet.jimdo.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.