Swiffer Staubmagnet

Ich teste grade bei aktion.blog.de den Swifferstaubmagnet und da ich ihn auch schon erhalten habe, möchte ich euch gerne darüber berichten.

Swifferbeschreibung
Die orangefarbene Verpackung, egal ob aus Pappe oder aus Folie, ist schon von weitem zu sehen und wie ich finde animiert dies gleich dazu mal näher ranzugehen und zu schauen was sich dahinter verbirgt. Also schnell mal reingeschaut, was sich im Inneren verbirgt. Zum Vorschein kamen dabei zwei blaue Plasteteile, welche ineinander gesteckt den Handgriff ergeben- das Zusammenstecken geht wirklich einfach und ohne Probleme. Des Weiteren kam noch das Staubfangtuch mit einer Größe von ca. 18 x 12 cm zum Vorschein, welches auf den Griff drauf sollte. Dieses Vorhaben erwies sich als etwas schwieriger, jedoch beim zweiten Versuch ging es wie von selbst. So nun ist er startbereit der Swiffer, doch was damit anstellen?

Warum überhaupt swiffern und was?
In der Werbung zu Swiffer heißt es immer „Der Swiffer hält 2x mehr Staub als herkömmliche Staubwischmethoden“, was die Benutzung des Swiffer also zu einem täglichen Begleiter machen könnte, da er somit die Hausarbeit um einiges erleichtern würde. Aber nun gut, dazu später mehr.
Wo nun den Swiffer anwenden? An sich bietet er sich fast überall an auf Lampen, Bildschirmen, Blättern von Pflanzen, Bücherregalen und vielem mehr.

Hält der Swiffer, was er verspricht?
Ich kann der Werbung nur zustimmen- er erleichtert mir die Hausarbeit um einiges und auch mit einem Baby kann ich nebenher so noch den Staub an den Kragen gehen. Es geht soviel schneller, als alles mit einem feuchten Lappen abzuwischen und die Gegenstände hochzunehmen und einzeln zu reinigen. Dies ist nun nicht mehr nötig, denn der Swiffer kommt überall hin und reinigt auch an schwer passierbaren Ecken.
Probiert habe ich ihn fast überall, wo es möglich war ihn einzusetzen und war jedes Mal aufs Neue erstaunt wie in Windeseile der Staub passe war.
Besonders erfreut war ich darüber, dass ich meine Autoarmaturen ohne Probleme vom Staub befreien konnte, so blieb mir auch das nervige nachpolieren mit Pflegemitteln erspart. Leider jedoch konnte ich wie mit meinen herkömmlichen Reinigungsverfahren, auch nicht mit dem Swiffer meine Lüftungen säubern- Schade eigentlich. Ansonsten habe ich mit dem Swiffer alles von Staub befreien können, meinen Bildschirm vom Laptop, den Fernseher, meine künstlichen Blumen, die Regale etc. Empfohlen wurde mir von Freunden, das Reinigen der Badewanne mit dem Swiffer und es funktioniert wirklich um einiges besser als mit einem feuchten Lappen. Aus zeitlichen Gründen hab ich letztens sogar den Badezimmerboden mit dem Swiffer bearbeitet und was soll ich sagen-selbst da konnte er mich überzeugen.
Aber auch ihr könnt euch vom Swiffer überzeugen,

schaut mal bei www.Swiffer-Testwochen.de

da ist alles erklärt, wie man an den Testwochen teilnehmen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.